»Steel Life« – Hochwertige Master Thesis Graduation

Abschlussarbeiten finden bei uns häufig Einzug in die »Hall of Fame«. Das liegt wohl überwiegend daran, dass kommerzielle Filme, also solche, die dem Geldzufluss dienen, nicht frei gezeigt werden können und wir das Budget für die Präsentationsrechte nicht entrichten können. Und so finden viele Abschlussarbeiten den Weg auf Kurzbewegung. Und das ist auch gut so, denn häufig sind diese Filme nie gesehen und bergen regelrechte Schätze in sich, sind sie doch mit viel Hingabe und dem Ziel einer perfekten Arbeit nahe zu kommen entstanden.

So wie auch »Steel Life« von Mathieu Gérard, der den Kurzfilm als Abschlussarbeit, seiner »Master Thesis Graduation«, drehte. Die liquiden Effekte waren 2008, zur Entstehung des Films, noch etwas beeindruckender anzusehen, als heute, die ganze Inszenierung wirkt wie von einem alten Hasen – inklusive Zitate anderer Filme, deren Bewunderung Gérard nicht verbergen kann. Die ebenso perfekt inszenierte Musik stammt von Mathieu Alvado, interpretiert vom Star Pop Orchestra des Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris.

Dauer: 5 min 31 sec
Sprache: Keine Dialoge
Erscheinungsjahr: 2008
Regisseur: Mathieu Gérard

Veröffentlicht in Animationen am 1. August 2011    ||    Schlagworte:                                

No comments yet.

Sag deine Meinung

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.