Designbote.com Kurzbewegung.de Central Archive for Movie Posters Retro-Nouveau Rothwild
Erste 3D Animation (1972)

Die wohl erste computergenerierte 3D-Animation (1972)

Nach viel Arbeit und verschiedenen gesundheitlichen Engpässen soll es nun mit Kurzbewegung weitergehen. Und für den Start habe ich mir den Beginn der Computeranimationen vorgenommen und den oben zu sehenden Film gefunden. Anfang der Siebziger (1972) machten Edwin Catmull, der später das Unternehmen »Pixar« gründete und zusammen mit Steve Jobs leitete, Fred Parke und Robert B. Ingebretsen von der Universität Utah erste Tests mit computergenerierten 3D-Animationen. Sie nahmen von Catmulls linker Hand ein Modell ab, auf das sie Polygone zeichneten und in einen Computer übernahmen. Dort verändert sie die Bewegungspfade und renderten die wohl erste 3D-Animation.

Die kurze Dokumentation zeigt zunächst die animierte Hand selbst und gibt anschließend einen kurzen Einblick in die Entstehungsgeschichte der Animation, die besonders spannend ist, wie ich finde. Der Film selbst wurde übrigens in 8mm vom Rechner abgefilmt und fand sich in den Familienarchiven von Robby Ingebretsen wieder, dem Sohn des Mitwirkenden Robert B. Ingebretsen. Robby hat diesen Film im Übrigen auch zur Verfügung gestellt und beschreibt auf seiner Website, wie er auf den Film aufmerksam geworden ist, sowie einige weitere, spannende Fakten.

There are also a number of really interesting details that have emerged, one of my favorite is that apparently the facial animation ” took ~2.5/minutes to render each B&W frame… on hardware that was probably in the ballpark of $400,000 in 1972 dollars.” Amazing to consider how far we’ve come. Today we render 3D that is an order of magnitude more complex in realtime (upwards of 60 frames per second) on commodity hardware. It makes you excited about what the future must hold.

Ein tolles Stück Zeitgeschichte. Fast 40 Jahre ist die Animation alt. Unglaublich, welche Quantensprünge seitdem in diesem Technologiezweig gemacht wurden, man denke nur an die modernen Animationen, denen man beim besten Willen nicht mehr ansehen kann, dass sie nicht echt sind. Man darf also gespannt sein, was uns die kommenden 40 Jahre erwarten darf – ich freue mich darauf.

Via

Veröffentlicht in Dokumentationen am 12. Oktober 2011    ||    Schlagworte:                          

Ein Kommentar

  1. 12/10/2011Bastian »

    Genial. 10 Jahre später war das ganze dann ja schon so weit, dass der Film Tron teilweise (15-20 min) per Computeranimation “gedreht” wurde.

Sag deine Meinung