Earth

»Earth« – Unsere Welt aus Sicht der ISS

Die Internationale Raumstation (englisch International Space Station, kurz ISS) ist derzeit der größte künstliche Erdtrabant, der etwa alle 90 Minuten einmal die Erde umkreist. Selbstverständlich hat sie eine Fülle an Werkzeugen an Bord, um unsere Erde zu beobachten und zu analysieren, darunter auch eine lichtempfindliche Kamera, die in regelmäßigen Abständen unseren Planeten fotografiert. Welch ein Glück, dass diese Aufnahmen zugänglich sind, erlauben sie doch einen Blick auf den blauen Planeten, der uns ansonsten wohl niemals erreichen würde.

Bereitgestellt wird das Material von der amerikanischen NASA, sodass für den vorliegenden Film der Deutsche Michael König das Bildmaterial in HD aufbereiten, ordnen und aneinanderreihen konnte und damit einen fantastischen Blick auf unsere Heimat gestattet. Die Lichter der Städte sind dabei fast ebenso beeindruckend, wie das grün schimmernde Polarlicht (Aurora Borealis) oder auch die zahlreichen Gewitter, die den Nachthimmel mit Blitzen erhellen. Laut eigener Aussage versuchte Michael dabei, das Originalmaterial möglichst naturgetreu zu erhalten.

Die sphärisch passende Musik stammt von Jan Jelinek.

Dauer: 5 min 00 sec
Sprache: Ohne Dialoge
Erscheinungsjahr: 2011
Regisseur: Michael König

Veröffentlicht in Zeitraffer am 27. Mai 2012    ||    Schlagworte:                                      

No comments yet.

Sag deine Meinung

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.